Gemüseprojekt 2019

Am Mittwoch, den 13.3.2019 startete unser Gemüseprojekt. Jede Klasse verbrachte zwei Stunden auf dem Biolandhof Maier in Gallenbach bei Familie Häußler.
Die Kinder erfuhren am ersten Tag, was Pflanzen zum Wachsen benötigen, wie aus Mist Pflanzenerde wird und wie der Hofkreislauf funktioniert. Jede Klasse befüllte dann ihre Hochbeete, die sie in den kommenden Monaten betreuen wird.
Die fachliche und pädagogische Leitung hatten Herr Häußler mit Frau Rosa Kugler und Dr. Michael Rittershofer von TAGWERK e.V. und der Ökomodellregion Isental inne.

Am 1. April 2019 trafen sich die Klassen das zweite Mal in Gallenbach. Diesmal stand das Pflanzen von Kartoffeln, das Stecken von Zwiebeln, die Aussaat von Möhren, Radieschen, Rote Beete, Pastinaken … und das Pflanzen von Kräutern im Vordergrund. Außerdem bastelten die Kinder Ansaattöpfchen und alle an dem Projekt Beteiligten kamen zum Fototermin.

Am 13. 5. 2015 konnte schon ein wenig geerntet werden. Die ersten Radieschen und verschiedene Kräuter wurden in der Küche des Gasthauses gewaschen und geschnitten. Anschließend konnten sich die Kinder ein gutes Butterbrot mit Kräutern und Radieschen schmecken lassen. Natürlich waren diesmal auch wieder Arbeiten an den Hochbeeten fällig: Unkraut jäten, Kartoffeln anhäufeln und das Ausdünnen von Möhren.

Vor den Pfingstferien wurde in den Klassen schon Salat aus eigenem Anbau in der Schule zubereitet.
Am 24. Juni 2019 ging es um die Pflege des Gemüses, Probieren einiger Rohkostgemüse und das Erkennen von Schädlingen, wie z.B. den Kartoffelkäfer.
Außerdem wurde ein einfacher Saisonkalender erstellt.

Am 17.7.2019 stand dann der Abschluss des Projekts auf dem Programm. Alle Beete wurden abgeerntet. In Gruppen, die von den Elternbeirätinnen und den Lehrerinnen betreut wurden, stellten die Kinder dann verschiedene Speisen her, die zu einem Buffet zusammengestellt wurden. Anschließend konnten sich Klein und Groß die guten Gerichte an einer schön gedeckten Tafel, für die auch eine Gruppe zuständig war, schmecken lassen.
Folgende Gerichte wurden zubereitet: Mangoldschnecken, Ofenkartoffeln mit Kräuterquark, Kartoffel-Kohlrabi-Gratin, Gurken-Tomaten-Zwiebel-Salat, Möhren-Pastinaken-Salat mit Kerbel, grüner Salat, Salat aus FC Bayern-Rote-Bete und Fenchel. Als Nachspeise gab es Joghurt mit Johannisbeeren und Heidelbeeren,